Ortsverband Bremen

Ortsverband Oldenburg/Wilhelmshaven

Ortsverband Oldenburg / Wilhelmshaven

11.03.2018 - Grünkohltour in Wilhelmshaven

Und wieder einmal ….. Am 11. März 2018 trafen sich Mitglieder und Freunde des OV Oldenburg/Wilhelmshaven zur jährlich stattfindenden Grünkohltour – seit 1996 in ununterbrochener Folge!

Hier ist was los .... und immer eine Reise wert !

 


 

In diesem Jahr hieß es früh Aufstehen und Sammeln vor den Toren der JVA Wilhelmshaven, galt es doch diesmal das Vollzugsmuseum zu besichtigen. Es befindet sich auf dem Gelände der JVA Wilhelmshaven in einem ehemaligen Luftschutzbunker und beherbergt eine eindrucksvolle Ausstellung von über 250 Exponaten und Dokumenten aus 200 Jahren Vollzugsgeschichte in Niedersachsen.


Begrüßung der Gäste





Na, was haste denn jetzt wieder angestellt??



Kameraden

Gegründet wurde das Museum 2008 durch unseren Kameraden Mike Cramme, der seit 2011 auch Vorsitzender des Fördervereins ist und als Justizvollzugsbeamter eben dort tätig ist.

Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren 1. Vorsitzenden, Stabsfeldwebel a.D. Peter Holm, übergab dieser für den weiteren Ablauf an den Kameraden Cramme. Erst einmal richtig warm gelaufen war der Informationsfluss dann kaum zu bremsen. Gespickt mit zahlreichen Anekdoten, oftmals humorvoll und manchmal etwas ernster, ging es zügig durch die Geschichte des Strafvollzugs bis hin zum heutigen modernen Vollzug. Und auch in der Stadtgeschichte vermochte Kamerad Cramme selbst gebürtige Wilhelmshavener mit vielem Neuen und bisher Unbekannten zu beeindrucken.


Aber es winkte ja noch der eigentliche „Tagesordnungspunkt“-  nämlich die „Oldenburger Palme“.


Nach einer Verlegung im Mot-Marsch hieß das Ziel zum wiederholten Male Sengwarden. Hier konnte unser 1. Vorsitzender nun 35 Teilnehmer/-innen begrüßen, darunter auch wieder eine Abordnung unseres befreundeten OV‘s aus Bremen

Allerdings war die Grippewelle ebenfalls an norddeutsches Ufer geschwappt und so fehlte leider der eine oder andere getreue Untertan. 
Ebenfalls zum Opfer der Grippewelle geworden war der „Chef-Smutje“ Dieter Schlecker. Aber die gute Ausbildung seiner Mannschaft hat sich bezahlt gemacht und die Crew des Marineportepeeunteroffiziercorps (MPUO-Corps) hatte auch ohne ihren Chef ein großartiges Mahl rund um die „Oldenburger Palme“ zubereitet. Es fehlte an nichts und selbst unsere kritischen Hausfrauen und Spitzenköchinnen waren voll des Lobes! Als dann beim besten Willen nichts mehr in die Bäuche ging, musste noch einmal unser 1. Vorsitzende tätig werden.


Getreu dem Motto „Der König ist tot – es lebe der König“ gab das scheidende Kohlkönigspaar Stefanie und Tom (linkes Bild)die Insignien der Macht an den Vorsitzenden zurück. 

Dieser übergab sie sogleich an das neue Kohlkönigspaar, 
Alfred der Erste zu Nagorny mit seiner Königin Tanja die Erste. 
Die neuen Kohl-Hoheiten versprachen ihrem Kohl-Volk eine gerechte und friedvolle Regentschaft.

 Wir dürfen gespannt sein, wohin Ihre Majestäten ihre Untertanen im Jahr 2019 einbestellen werden. Auf jeden Fall freuen wir uns schon jetzt darauf

 

Text:  Hartmut Exler - Bilder: Werner Chmelik

Bitte besuchen Sie uns bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ortsverband Bremen