Ortsverband Bremen

Ortsverband Oldenburg/Wilhelmshaven

Ortsverband Bremen

07.08.2018 - Tag der offenen Tür im Fliegerhorst Nordholz

Ein Luftwaffensoldat im Auftrag der Feldjäger bei der Marine
oder Tag des offenen Stützpunktes beim Marinefliegerkommando in Nordholz/ CUX

Am 07.08.2018 öffnete der einzige Marinefliegerstützpunkt in Nordholz seine Tore bei schönsten sommerlichen Temperaturen.
Da dieser Tag des offenen Stützpunktes nicht so sehr beworben wurde, waren um die 1000 Besucher anwesend, um einen Einblick in die Arbeit der Marineflieger zu bekommen.


Neben den Highlights, wie den neuen Transporter der Luftwaffe, der A 400M vom LTG 62 aus Wunstorf, den Hubschrauber NH90 vom dem Transporthubschrauberregiment 10 aus Fassberg und dem Helicopter Airbus H135, der vom MFG 5 (Marinefliegergeschwader) geleast wird, befanden sich bewährtes Fluggerät der Marine sowie alles andere zum Betrieb eines Militärflugplatzes Benötigte auf den Vorfeld (Flight). 




verschiedene Pilotenanzüge

Meine frühere Tätigkeit bei der Luftwaffe.
Ein Triebwerk der P-3 Orion, ein sogenannter Turboprop, hier ohne Propeller..
Ich hab dieses Triebwerk selber nicht repariert, aber vom Grundsatz her ist die Technik gleich


Die H135 ist ein ziviler Hubschrauber mit zivilen Kennzeichen, das für die Flugberechtigung der Piloten geleast wurde. Die am Platz ausgestellten älteren Muster Westland Sea Lynx Mk 88 und Sikorski Sea King Mk 41 sind entweder in Einsätzen gebunden oder sind aufgrund ihres Alters in der Werft. So ist diese Zwischenlösung bis zur vollständigen Einführung des neuen Marinehubschraubers MH90 (ähnlich dem NH90 des Heeres) nächstes Jahr notwendig, um die Flugscheine der Piloten zu erhalten.




Es befanden sich noch das Umweltflugzeug Dornier Do 228, das im Auftrag des Verkehrsministeriums die Gewässer überwacht, um Umweltsünder in der Schifffahrt aufzuspüren, und der Seefernaufklärer Lockheed P 3-C Orion im Static Display (die Ausstellung am Boden)




Abgesichert wurde dieses Ereignis von drei Streifen des 4./ Feldjägerregiment 2 aus Wilhelmshaven. Aufgrund der hohen Temperaturen wurde die Klimaanlage in den VW Transportern doch sehr genutzt. Zwischenfälle besonderer Art waren nicht zu vermelden, nur ein paar sanitätsdienstliche Vorfälle, die aber dem Wetter geschuldet waren.




Weitere Aussteller, die ihren Aufgabenbereich vorstellten:
-Logistikschule der Bundeswehr mit einem Bergepanzer und das entsprechende Schwertransportfahrzeug,
-der Militärpfarrer, Bundeswehrverband, Aeronauticum, Landeskommando Niedersachsen, Familienbetreuungszentrum, der Reservistenverband, eine Uniformausstelung von wirklich allen Uniformen in der Bundeswehr vom Anfang bis heute (beeindruckend). Aufzählung ist nicht abschließend.

Vorgestellt von der Stützpunktgruppe wurde der ABC-Zug, die Feuerwehr, der Sanitätsdienst inkl. Vorführungen, die Verpflegung, die Technik mit Erklärungen, Rettungssysteme, externe Flugzeuge alter Art, Bodengeräte eines Flughafens, Kinderschminken (für die Lütten wurde auch sehr viel angeboten), etc.
Alles in allem ein erlebnisreicher Tag. Das Wetter war super, echtes Fliegerwetter. Flugvorführungen fanden nicht statt. Nur wer ganz früh da war, konnte die Starts der Helicopter und Flächenflugzeuge bestaunen. 

Ein Dank an allen Helfern dieses Events, eine tolle Veranstaltung. Ich bin zufrieden mit vielen Bildern auf meiner Kamera, vielen Gesprächen und einigen kleinen Souvenirs wieder nach Hause gefahren.


Bericht und Bilder: Bernhard Bickschlag, Feldwebel d.R. (Lw)


Bitte besuchen Sie uns bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ortsverband Bremen