Ortsverband Bremen

Ortsverband Oldenburg/Wilhelmshaven

Ortsverband Bremen

26.06.2016 - 

Eine kulinarische Reise ins Schwaneweder Land – unter diesem Motto wurde vom Ortsverband Bremen wieder zum alljährlichen Spargelessen eingeladen!



Organisatoren waren in diesem Jahr unsere Mitglieder Louise und Günther Wilken, die sich das Lokal „Waldgaststätte Brunnenhof" in Schwanewede ausgesucht hatten,idyllisch und ruhig am Wald gelegen.  



46 Personen konnte unser 2. Vorsitzender H.-J. Klein am 26.06.16 begrüßen. Die große Teilnahme ist mal wieder ein Indiz dafür, dass sich diese Veranstaltung zu Recht als fester Bestandteil im OV Bremen etabliert hat. 




linkes Bild:

Jochen dankte den beiden Organisatoren Louise und Günther mit Blumen und leckerem Schluck für ihre Bemühungen.  


 volles Haus


 

von rechts: Ehepaar Exler, daneben Ehepaar Heide

von links: E. Falz und J. Koch 

2.v.l.: Ehepaar Bartels vom OV Hannover

Mitglieder Kristian (rechts) und sein Vater R. Wickboldt

Des weiteren begrüßt wurden wieder unseren treuen Gäste aus Burhave Ehepaar Koch vom Ortsverband Oldenburg/Wilhelmshaven sowie unser Regional-Leiter (2) Hartmut Exler mit seiner Frau (ebenfalls vom OV Oldenburg/Wilhelmshaven) sowie unser Ehrenmitglied E. Falz mit seiner Frau. Besonders aber haben wir uns über die Teilnahme unseres langjährigen Mitgliedes Ronald Wickboldt gefreut. Leider lässt seine schwere Krankheit es kaum noch zu, am Vereinsleben teilzunehmen. Begleitet wurde er von seinem Sohn Kristian (ebenfalls Mitglied im OV Bremen). Vom Ortsverband Hannover nahmen das Ehepaar Heidi und Hartmut Bartels teil; etlichen Mitgliedern noch bekannt als Spieß der 2. Kp/Feldjägerbataillon 720, Neuenkirchen.

Ehrungen

Nachdem unser 2. Vorsitzende alle begrüßt hatte wurde das Wort an unseren Regionalleiter Kamerad Exler übergeben. Ehrungen für 3 Mitglieder standen auf dem Programm. Zunächst bat er für 20-jährige Mitgliedschaft in der Kameradschaft der Feldjäger e.V. Frau Roswitha Volkmann und Renate Klein nach vorne. Beiden wurde eine Urkunde überreicht.

RL2 H. Exler mit R. Volkmann u. R. Klein

Urkunde mit Nadel für Kamerad Klein

Die "Geehrten" mit dem RL 2 / H. Exler

Eine weitere Urkunde mit Nadel ging an unseren 2. Vorsitzenden Hans-Joachim Klein, der mittlerweile 30 Jahre der Kameradschaft angehört. Wir sagen ....

       Impressionen ...  

Nun aber hieß es: Spargelessen – der wichtigste Teil des Tages. 

Serviert wurde zuerst eine herzhafte Suppe. Danach wurden die Platten mit reichlich Spargel, Schinken, Schnitzel und Kartoffeln aufgetischt. Klassische Soßen dazu: Hollandaise und Buttersoße. Unsere Augen wurden immer größer und größer und das Wasser lief einem im Munde zusammen. Alles sah so super lecker aus und schnell wurden die Teller befüllt. Danach herrschte eine Stille; mit anderen Worten: Es schmeckte uns vorzüglich! Damit auch keiner verhungerte, wurden die Servierplatten ständig neu befüllt und viele Mägen ebenfalls! Tja, und wie man Spargel isst – da gibt es verschiedene Versionen: Anhänger der klassischen Umgangsformen dürfen sich nach wie vor die Hände "schmutzig" machen und ihren Spargel essen, wie es Adelige und Geistliche wohl schon im Mittelalter getan haben. Möchten man auf diese Weise Spargel essen, sind kleine Missgeschicke an der Tafel kaum zu vermeiden. Daher sollten bei dieser Variante des Spargelessens Fingerschälchen mit warmem Wasser und Zitrone bereitgestellt werden. Aber wie bei den allgemeinen Benimmregeln ist auch in diesem Bereich einiges lockerer geworden. Sagen wir mal, wir halten es mit:  Vornehm Spargel essen und zwar mit Messer und Gabel. Das richtige Getränk dazu:  Mit Weißwein zu Spargel liegt man grundsätzlich richtig – aber jeder soll dazu trinken, was er möchte. Ganz egal, ob Wasser, Cola, Apfelschorle, ein zischiges Bier oder wonach einem immer gerade gelüstet. Als Nachtisch gab einen Klassiker: Eis mit Sahne und Erdbeeren. Übrigens, Erdbeeren läuten auch das Ende der Spargelzeit ein.

 gemütlicher Ausklang

Mitglieder vom OV OL/Wilhelmshaven

Zwei liebe Gäste/Mitglieder

Renate: "Biggest Little Beer in the World" - Prost -

Anke ist mit dem Sammelergebnis für den Feldjägerfonds zufrieden

Historischer "Feldjäger-Jeep", Typ  Mercedes

Dieser Tag war ein besonders schöner Tag. Viele schöne Gespräche rundeten die Veranstaltung ab. Lange nicht gesehene Mitglieder, Freunde oder Gäste, die immer gerne zu unseren Veranstaltungen kommen, konnten sich länger unterhalten. Wie immer auf jeder unserer Veranstaltungen hat unser Mitglied Anke Dörgeloh unseren Sparschuh für "Feldjäger helfen Feldjägern" rumgehen lassen; gesammelt wurden  102,00 €, die natürlich wieder auf das Spendenkonto überwiesen werden. Den großzügigen Geldgebern danken wir mal wieder recht herzlich. Da es kein Beiprogramm gab, bot sich die Gelegenheit, sich nach draußen auf die große gemütliche Terrasse der Waldgaststätte zu setzen um noch einen Kaffee oder anderes Getränk zu genießen (was auch etliche Gäste taten). Sogar das Wetter spielte mit - die Sonne strahlte und nur blauer Himmel war zu sehen. 


Wir danken auch der Bedienung (Bild links). Sie haben uns nicht nur mit italienischem Witz und Charme oft zum Lachen gebracht, sondern uns auch zu unserer vollsten Zufriedenheit bedient. 


Liebes Ehepaar Wilken, das habt Ihr gut gemacht. Es war ein ein toller Tag, ein wunderbares Essen, eine schöne Atmosphäre und würden gerne wieder kommen ...  in 2017 !

 

Text und Bilder: Marion Gümmer

Bitte besuchen Sie uns bald wieder. Vielen Dank für ihr Interesse!

Ortsverband Bremen